Menu

Der Bundesrat hat Ende Juni 2017 das "Konzept Windenergie" in Kraft gesetzt. Es legt fest, wie die Bundesinteressen bei der Planung von Windenergieanlagen zu berücksichtigen sind und zeigt mögliche Gebiete mit einem guten Potenzial zur Nutzung der Windenergie auf. Behörden und Projektträger verfügen damit über eine Entscheidungs- und Planungshilfe.

Das Konzept wurde in einem mehrjährigen Prozess unter Federführung des Bundesamts für Raumentwicklung ARE mit den Bundesämtern für Energie BFE und Umwelt BAFU erarbeitet. Das BFE mandatierte Meteotest, für das Konzept eine Analyse des Potenzials der Windenergie in der Schweiz durchzuführen. Basis bildete der durch Meteotest erstellte "Windatlas Schweiz". Hauptresultat dieser Analyse ist die mit dem Konzept publizierte Karte der Windpotenzialgebiete.

Windpotenzialgebiete

Die Karte ist bewusst sehr generell gehalten, denn sie soll Hinweise auf Hauptpotenzialgebiete geben, die im Rahmen der kantonalen Richtplanungen abzuklären sind, ohne konkrete Angaben zur Realisierbarkeit an einzelnen Standorten zu geben.

Hinter der Karte verbirgt sich jedoch eine ausgeklügelte Methodik: Es wurden alle im Konzept definierten Bundesinteressen berücksichtigt. Diese beinhalten Schutzgebiete ohne Interessensabwägung, grundsätzliche Ausschlussgebiete (ohne absolutes Windenergieverbot) sowie Vorbehaltsgebiete, wo die Realisierung von Windkraftanlagen mit anderen Rahmenbedingungen abzuwägen ist.

Anlagenplatzierung

Auf den Flächen mit hohem Windpotenzial und vertretbaren gegenläufigen Bundesinteressen hat Meteotest mit einem optimierten Platzierungsalgorithmus priorisiert nach Windenergieertrag virtuelle Anlagen platziert, die in der Folge geclustert und gerastert wurden. Auf Basis der Analysen von Meteotest wurde zudem ein Orientierungsrahmen für den Beitrag der Kantone an die Energiestrategie 2050 abgeleitet.

Orientierungsrahmen

Die Methodik und Karte wurden vom Bund als Anhänge des Konzepts Windenergie veröffentlicht. Das BFE hat die resultierende Karte der Windpotenzialgebiete in einer schönen Storymap mit dem Windatlas und der Karte der Bundesinteressen gekoppelt und auf windatlas.ch publiziert.

(Quellen Abbildungen und Tabelle: Konzept Windenergie (ARE), Suisse Eole).

    Simon Albrecht

    Kontaktperson:

    Simon Albrecht-Widler

    Leiter Geschäftsbereich Geoinformatik

    Saskia Bourgeois

    Kontaktperson:

    Saskia Bourgeois

    Leiterin Abteilung Wind