Menu

Seit Januar 2017 ist die von Meteotest entwickelte Webapplikation «Wetterextreme in Hessen» online. Im Webportal werden Klimainformationen von 23 Messstationen im Bundesland Hessen aufbereitet und in gut verständlichen Grafiken dargestellt. Der Besucher kann sich einfach und schnell informieren, wann und wo in Hessen es besonders viele Sommertage, extreme Niederschläge, kalte Winter oder viel Schnee gab. 

Im Portal sind Klimainformationen bis zurück ins Jahr 1870 enthalten. Diese können mit 26 verschiedenen Grafiken visualisiert werden. 

Die Grafiken enthalten einerseits Angaben zu den Parametern Temperatur, Niederschlag, Schneehöhe und Sonnenscheindauer. Weiter sind aber auch abgeleitete Grössen wie Frosttage, schwüle Sommertage oder Trockenperioden abrufbar.

Zusätzlich zu den Grafiken werden dem Besucher dynamisch angepasste und interaktiv angezeigte Interpretations- und Erklärungstexte zur Verfügung gestellt. 

Der Auftrag wurde vom Hessischen Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG) an Meteotest vergeben.

Ich möchte noch einmal unterstreichen, dass hier im Haus alle beteiligten Kollegen begeistert waren ob der Fülle der Informationen und der Art, wie ihr sie präsentiert.

Andreas Hoy, Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG)
    Stefan Müller

    Kontaktperson:

    Stefan Müller

    Fachexperte Energie & Klima